Weiterlesen ...In 2012 gab es einige ziemlich hässliche Szenen rund um Fußballspiele in Dänemark, und zusammen mit populistischen Politikern ergab das Ganze ordentlich Schlagzeilen in den Nachrichten.

Der damalige Justizminister Morten Bødskov arrangierte Gespräche und erhielt Rückmeldungen von zahlreichen involvierten Parteien – Fans, Polizei, Hustizministerium und Liga. Ein Aktionsplan “Gode Fodboldoplevelser for Alle” (Schönes Fußballerlebnis für alle) wurde erstellt. Hauptsächlich legte dieser Plan seinen Fokus auf die Notwendigkeit sozialpräventive Maßnahmen einzuführen, wie zum Beispiel einen Dialog mit Fans, Event Policing, Prinzipien der Gastfreundlichkeit, einen Plan zum Training der Ordner und Ähnliches. , and similar initiatives. Ein Punkt war allerdings auch über die Möglichkeit, dass die Clubs “die Möglichkeit in Betracht ziehen, ein ein heitliches Einlasssystem einzuführen”. Die Dänische Liga las dies offenbar als “wir müssen verpflichtende Fanausweise für Auswärtsfans einführen” - und hier beginnt die Geschichte...

Mittwoch, 16. September 2015

Weiterlesen ...

Der European Football Fans Congress in Belfast, der pulsierenden und inspirierenden Hauptstadt Nordirlands, rückt näher – und das gilt auch für den Anmeldeschluss. Also: Registriert Euch jetzt für den EFFC und verbreitet die Nachricht! 

Ladet Eure Freunde ein dabei zu sein, bindet den #EFFC2015 in Eure Ferienpläne ein und entdeckt was die grüne Insel alles zu bieten hat. Unsere Gastgeber, die Amalgamation of Northern Ireland Supporters Clubs (AONISC) und die Irish Football Association (IFA) freuen sich riesig, Euch mit all ihrer Gastfreundschaft und Herzlichkeit in Belfast zu empfangen.

Mittwoch, 10. Juni 2015

Weiterlesen ...Die Mitglieder von Football Supporters Europe waren entsetzt, wenn auch nicht wirklich überrascht, über die Festnahmen ranghoher FIFA-Offizieller aufgrund Korruptions- und Bestechungsvorwürfen in der vergangenen Woche.

Wir sind davon überzeugt, dass diese neuesten Enthüllungen symptomatisch für das tiefgreifende und systematische Versagen der Strukturen innerhalb der FIFA sind, einer Organisation, die unter der "Führung" Sepp Blatters sämtliche Transparenz, Verantwortlichkeit und wirklich demokratische Prozesse verloren hat.  

Dienstag, 02. Juni 2015

Weiterlesen ...

Als Antwort auf die heutigen FIFA-Wahlen in Zürich, wo Sepp Blatter für eine fünfte Amtszeit bestätigt wurde - trotz aktueller Korruptionsskandale - äußerte sich Sylvia Schenk von Transparency International im Namen der Sport and Rights Alliance (SRA) wie folgt:  

"Diese Wahlen sind eine entscheidende Möglichkeit für die FIFA, jetzt ein neues Kapitel im Bezug auf Menschenrechte und Korruption aufzuschlagen. FIFA wird seit langem von Korruptionsskandalen und anderen Kontroversen verfolgt, einschließlich der Ausbeutung migrantischer Arbeiter in Verbindung mit der WM 2022 in Qatar. Die Verhaftungen von FIFA Top-Funktionären in Zürich diese Woche mögen die Organisation vielleicht dazu zwingen, sich dem Problem einer offenbar systematischen Korruptionskultur endlich richtig und effektiv anzunehmen. Allerdings ist die FIFA nach wie vor den Nachweis schuldig, dass sie sich tatsächlich dafür einsetzt, dass Megaevents wie Qatar 2022 nicht auf einem Fundament der Ausbeutung und des Missbrauchs entstehen."  

Freitag, 29. Mai 2015
Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image http://www.fanseurope.org/images/DirectionsStadium.jpg
There was a problem loading image http://www.fanseurope.org/images/DirectionsStadium.jpg

Weiterlesen ...Rechtzeitig zum Champions League Finale in Berlin haben wir sämtliche wichtigen Informationen für Fans zusammengetragen, die das Spiel besuchen. Ihr könnt sie jetzt in den mobilen App Stores mit dem Update unserer FSE Fans’ Guide App herunterladen!

Donnerstag, 28. Mai 2015

Weiterlesen ...Die neue Ausgabe des FSE Fanzines REVIVE THE ROAR ist da! Die Nummer 4 beinhaltet 16 Artikel von Fans aus 15 Ländern und gibt eine Übersicht über die Situation des Fußballs und der Fans in Europa.

Natürlich spiegeln alle Beiträge die subjektive Meinung von Fans wider und beanspruchen nicht für sich, der Weisheit letzter Schluss zu sein. Trotzdem ergeben sie natürlich ein sehr ehrliches Bild dessen, wie die Fans den Fußball in ihrer Heimat erleben.

Donnerstag, 28. Mai 2015
Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image http://www.fanseurope.org/images/stories/ActivitiesCampaigns_Pics/sra-fifa-candidates-responses-pic.jpg
There was a problem loading image http://www.fanseurope.org/images/stories/ActivitiesCampaigns_Pics/sra-fifa-candidates-responses-pic.jpg

Weiterlesen ...

NUR EIN KANDIDAT BEKENNT SICH KLAR ZUR WAHRUNG VON MENSCHENRECHTEN UND GEGEN KORRUPTION IM WELTFUSSBALL.

Als Antwort auf eine Anfrage eines Bündnisses führender Nicht-Regierungsorganisationen, Sportorganisationen und Gewerkschaften, hat nur einer der vier Kandidaten für die FIFA-Präsidentschaft für den Fall einer erfolgreichen Bewerbung für den Topjob im Weltfußball konkrete Pläne zu Menschenrechten, Arbeiterrechten und Korruptionsfragen dargelegt .

Die Sport & Rights Alliance (SRA) hatte im vergangenen Monat einen Fragenkatalog an die Kandidaten – Sepp Blatter, Luis Figo, Prince Ali bin Al Hussain und Michael van Praag – geschickt. Dieser beinhaltete Fragen zu Verstößen in Verbindung mit der Weltmeisterschaft 2018 in Russland und der Weltmeisterschaft 2022 in Katar sowie zum Reformprozess der FIFA. Die FIFA-Präsidentschaftswahl findet am 29. Mai in Zürich statt. Alle vier Kandidaten beantworteten die Umfrage, doch nur Michael van Praag gab ein auführliches, persönliches Bekenntnis zu den von der SRA aufgeworfenen Fragen.

Montag, 30. November -0001
Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image http://www.fanseurope.org/images/stories/Poljud_panorama_2.jpg
There was a problem loading image http://www.fanseurope.org/images/stories/Poljud_panorama_2.jpg

Weiterlesen ...

Die Mitglieder des FSE Fanbotschaften-Teams in Italien haben eine Stellungnahme zur aktuellen Entscheidung der UEFA Disziplinarkommission gegen den kroatischen Fußballverband hinsichtlich rassistischen Fanverhaltens veröffentlicht: 

Als Team der italienischen FSE Fanbotschaft, das bereits seit vielen Jahren italienische Fans durch Europa begleitet, möchten wir hiermit unsere höchste Unzufriedenheit mit der UEFA-Entscheidung zum Ausdruck bringen, das Qualifikationsspiel zur EURO 2016 zwischen Kroatien und Italien in Split am 12. Juni 2015 vor leeren Rängen stattfinden zu lassen.

Mittwoch, 22. April 2015

Weiterlesen ...Die Koalition führender Nichtregierungs-Organisationen, Sportorganisationen und Gewerkschaften hat sich schriftlich an alle vier Präsidentschaftskandidaten des Fußballweltverbands FIFA gewandt und sie aufgefordert, sich im Falle einer erfolgreichen Kandidatur bei künftigen Weltmeisterschaften zur Wahrung von Menschen- und Arbeiterrechten sowie zur Umsetzung von Antikorruptionsmaßnahmen zu verpflichten.

 

Die Wahlen zur neuen Legislaturperiode finden am 29. Mai in Zürich statt. Kandidaten sind Prince Ali Bin Al Hussein of Jordan, Luís Figo, Michael van Praag und der amtierende Präsident Joseph „Sepp“ Blatter.

Im Fragenkatalog der Sport and Rights Alliance (SRA) werden die Kandidaten unter anderem gefragt, ob sie einen systematischen Dialog mit der Zivilbevölkerung suchen und sich verpflichten werden, bereits innerhalb der ersten 100 Tage ihrer Präsidentschaft Korruption und Arbeiterrechte sowie andere Menschenrechtsfragen rund um die Weltmeisterschaften 2018 und 2022 in Russland und Qatar anzugehen.

 

Dienstag, 21. April 2015
Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image http://www.fanseurope.org/images/stories/News_Articles_Pics/1st_European_Olympic_Games_countdown_beginning_salutes_in_Baku.jpg
There was a problem loading image http://www.fanseurope.org/images/stories/News_Articles_Pics/1st_European_Olympic_Games_countdown_beginning_salutes_in_Baku.jpg

Weiterlesen ...Sport and Rights Alliance fordert Europäische Olympische Komitees zum Handeln auf

Menschenrechtsverstöße werden die ersten Europaspiele überschatten, wenn die Europäischen Olympischen Komitees und die wichtigsten Nationalen Olympischen Komitees die aserbaidschanische Regierung nicht eindringlich aufforden, zu Unrecht inhaftierte Journalisten und Aktivisten freizulassen, so die Sports and Rights Alliance heute.

Aserbaidschan wird die ersten Europaspiele vom 12. bis 28. Juni 2015 in der Hauptstadt Baku ausrichten. Etwa 6.000 Athleten aus 50 Ländern werden dort in 20 Sportarten antreten. Die Spiele werden unter Schirmherrschaft der Olympischen Bewegung organisiert.  Abgesehen davon, ist Baku zudem künftiger Ausrichter von Fußballspielen der Europameisterschaften 2020 der UEFA, welche in 13 Ländern auf dem ganzen Kontinent stattfinden soll.  

Dienstag, 07. April 2015
Multithumb found errors on this page:

There was a problem loading image http://www.fanseurope.org/images/respect-fans%201.jpg
There was a problem loading image http://www.fanseurope.org/images/respect-fans%201.jpg

Weiterlesen ...Am 16. März fand das jährliche Treffen des FSE Komitees mit der UEFA statt, an dem auch unsere Partner Supporters Direct Europe und Centre for Access to Football in Europe (CAFE) teilnahmen. Während hinsichtlich des Problems elektronischer/personalisierter Tickets genauso wie bei Reiserestriktionen Fortschritte erzielt werden konnten und sogar ein gemeinsames Vorgehen diskutiert wurde, und auch hinsichtlich anderer Agendapunkte ein eher positives Fazit gezogen werden kann, müssen wir leider festhalten, dass die UEFA sich hinsichtlich der Kollektivbestrafung von Fans weiterhin kein Stück bewegt.

Das FSE Komitee vermisst von der UEFA noch immer ein grundlegendes Zeichen des Verständnisses dafür, dass eine Bestrafung von Fans, die sich nichts haben zu Schulden kommen lassen, sowohl unangemessen ist als auch rechtsstaatlichen Grundsätzen widerspricht. Sie ist somit kontraproduktiv für das Ziel, Fans zum wichtigen Kampf gegen Rassismus zu motivieren.

Donnerstag, 19. März 2015

Kontakt

Football Supporters Europe eV

Koordinationsbüro

Postfach 30 62 18
20328 Hamburg
Germany

Tel.: +49 40 370 877 51
Fax: +49 40 370 877 50
Email: info@fanseurope.org

Impressum